AUDITORIO SANTA CRUZ, TENERIFE

 

DIE KONZERTHALLE DES SPANISCHEN ARCHITEKTEN SANTIAGO CALATRAVA WURDE 2003 ALS WAHRZEICHEN DER STADT SANTA CRUZ AUF TENERIFFA ERÖFFNET.

DER 60 METER BREITE SOCKEL SCHWINGT SICH SICHELFÖRMIG BIS 57 METER HOCH UND ENDET NACH ETWA 100 METERN IN EINER SPITZE ÜBER DEM HAUBEN- ODER MUSCHELFÖRMIGEN DACH DES GEBÄUDES. DIE AUSSENHAUT DES GEBÄUDES IST MIT TRENCADÍS VERKLEIDET. DIE MILLIONEN BRUCHSTÜCKE WEISSER KACHELN VERLEIHEN DEM GEBÄUDE SEINE STRAHLENDE WIRKUNG UND SIND EINE REFERENZ AN DEN KATALANISCHEN ARCHITEKTEN ANTONIO GAUDI, DER DIESE TECHNIK BEISPIELSWEISE IM PARK GÜELL VERWENDET HATTE. DIE GESTALTUNG DES SOCKELGESCHOSSES ZEIGT PARALLELEN ZU ERICH MENDELSOHNS EINSTEINTURM IN POTSDAM, WÄHREND DIE GESAMTWIRKUNG UND DIE EXPONIERTE LAGE AM HAFEN AN DAS VON JØRN UTZON ENTWORFENE OPERNHAUS IN SYDNEY ERINNERN. IN DER LITERATUR WIRD DIE ARCHITEKTUR DES GEBÄUDES HÄUFIG MIT EINER WELLE ODER EINEM SEGELBOOT IN VERBINDUNG GEBRACHT.

ZU SEINEN BEKANNTESTEN ARBEITEN ZÄHLEN DIE NEUGESTALTUNG DES U-BAHNHOFS AM NEW YORKER GROUND ZERO.Quelle: Wikidedia

DAS AUDITORIO SANTA CRUZ - A TRUE MASTERPIECE!